Sarah-2016-37.jpg

BIOGRAFIE

Die britische Sopranistin Sarah Gilford ist in den Spielzeiten 2019/2020 und 2020/2021 Mitglied des Opernstudios der Bayerischen Staatsoper. Ihr Repertoire umfasst Partien wie Giannetta (L’elisir d’amore), Barbarina und Susanna (Le Nozze di Figaro) sowie Sandmännchen und Taumännchen (Hänsel und Gretel). Im September sang Sarah die Titelrolle in der Opernstudioproduktion von Thomas‘ Mignon im Cuvilliés Theater. 

 

Neben ihrer Tätigkeit in München gewann Sarah den Welsh Singers Showcase im Jahr 2021. Im Juni wird sie außerdem ihr Heimatland Wales bei Cardiff Singer of the World vertreten dürfen. 

 

In der Spielzeit 2021/2022 ist Sarah Mitglied des Ensembles des Stadttheaters Klagenfurt, wo sie unter anderem in den Rollen der Susanna in Le Nozze di Figaro und Gilda in Rigoletto zu sehen sein wird. In naher Zukunft wird sie zudem ihr Debüt mit Il Pomo d’Oro geben.

cosi-rncm-153.jpg

"Sarah Gilford, with her dark toned, warm soprano balanced over all registers"

DONAUKURIER

Sarah ist Absolventin der Royal Academy of Music und hatte dort die Gelegenheit mit etablierten Operninstitutionen wie der British Youth Opera in einer Premiere vom Barockpasticcio The Enchanted Island als Helena (cover) und mit der Longoborugh Festival Opera als Papagena in Die Zauberflöte aufzutreten, eine Rolle, die sie ebenfalls in der Spielzeit 2019/2020 an der Bayerischen Staatsoper sang. 

 

Abgesehen von ihrer Operkarriere, fühlt sie sich auch im Konzert zuhause. Sie sang bereits mit Dirigenten wie Paul McCreesh (Haydns Die Jahreszeiten) und Trevor Pinnock (Bachs Matthäus-Passion). Vor kurzem sang sie Fazil Says Goethe-Lieder mit dem Georgischen Kammerorchester.

53347616_2068688543228222_53700700662870

VERGANGENE ENGAGEMENTS

Sarah Gilford GKO 2020 js (3).JPG

AUSZEICHNUNGEN & STIPENDIEN

Während ihrer Ausbildung wurde Sarah von Institutionen wie den Ram/Kohn Foundation Bach Scholars und dem Ram Song Circle unterstützt und gefördert und war 2019 Samling Young Artist. Sie wurde eingeladen, an einem von Leeds Lieder organisierten Meisterkurs mit Elly Ameling in der Wigmore Hall teilzunehmen und war außerdem eine von zwei Sängerinnen, die vom Imogen Cooper Musical Trust nach Frankreich eingeladen wurden, um dort eine Woche lang eng mit Felicity Lott und Imogen Cooper zu arbeiten. Als Teil dieser Organisationen tritt Sarah häufig in nationalen und internationalen Recitals, Oratorien und Konzerten auf.